Edinburgh: In Franzosenhand

Edinburgh: In Franzosenhand

Edinburgh Castle von Galliern besetzt

Edinburgh Castle von Galliern besetzt

Wenn man irgendwo ankommt und auf einmal eine fremde Spache im Uberfluss hoert, ist das eigentlich nicht verwunderlich. Das wird es aber, sobald es gar nicht die Sprache ist, die man vor Ort erwartet haette. In diesem Fall war die Erwartung, Englisch mit schottischem Akzent zu hoeren, aber der erste Tag war vor allem von Franzoesisch ueberlagert. Allueberall waren sie unterwegs, eine Busladung nach der anderen wurde vor Edinburgh Castle herausgelassen und auch das Hostle war fest in franzoesischer Hand.

Der erste Pub, in dem wir waren, war ebenfalls besetzt und wurde von der Marseillaise und Allez les bleus-Rufen erfuellt. Irgendwann war der Grund klar: Rugby. Schottland gegen Frankreich. Sehr zum Verdruss der Schotten gewannen die Franzosen das Spiel und besetzten danach wieder die Pubs. Dort kam es dann zu ungewollten Deutsch-Franzoesischen Verbruederungen, bei denen der gute Franzose uns einen ausgab und dann los musste. Und das obwohl ich mich vorher standhaft geweigert hatte, mitzusingen… Mangels Franzoesischkenntnissen….

Am Montag war der Spuk dann groesstenteils vorbei und die Franzosen zogen ab und die Pubs wurden wieder etwas schottischer. Zogen fremde Horden frueher brandschatzend, mordend und raubend durch die Lande, so ist es doch ein gewaltiger zivilisatorischer Fortschritt, wenn sie es heute trinkend und singend machen. Alkohol verbindet eben ueber Grenzen hinweg..


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>