Schottland: Linksverkehr

Schottland: Linksverkehr

Linksverkehr

Finde den Fehler

Es gibt Laender, die wollen einfach weiter auf der falschen Seite fahren, quasi nicht zurueck auf den rechten Pfad der Tugend. Man kann das bedauern, oder einfach mal ausprobieren und mitmachen. Im Uebrigen fahren weltweit wohl mehr Menschn falsch, also links, als richtig, also rechts. Kann sein, dass die folgende Erfahrung einer der Hoehepunkte dieses Urlaubs war…uf d

Nun denn, dann also mal ein wenig auf der falschen Seite des Lebens unterwegs sein. Weil wir der ganzen Sache noch nicht trauten, mieteten wir gezielt einen Wagen am Flughafen an. Dort mussten wir zwar erst eine halbe Stunde mit dem Bus hinfahren, aber dafuer ist man nicht direkt dem Stadtverkehr auf der falschen Seite ausgesetzt. Die Entscheidung war Gold wert, denn es ist wesentlich einfacher, sich auf einem Motorway an den Linksverkehr zu gewoehnen.

Die Eingewoehung ging uebrigends ziemlich schnell – viel schneller als gedacht. Da man als Fahrer ja wieder Richtung Fahrbanmitte sitzt, faellt es einem relativ leicht, sich an die falsche Strassenseite zu gewoehnen. Wesentlich gewoehnungsbeduerftiger ist die Schaltung, die die gleich Anordnung wie in Deutschland hat, aber nun mit der linken Hand bedient wird. Auch die Anordnung der Spiegel, bzw. die Blickreihenfolge, sind ungewohnt. Viel belastender ist aber die Einschaetzung der Abstaende, etwas, worueber man sich vorher keine Gedanken gemacht hat, wird auf einmal zur Daueraufgabe. Ich haette nie gedacht, dass ausgerecht das die Fahrt anstregend machen wuerde.

Abgesehen davon, und das ich drei mal versucht war, nach dem Abbiegen wieder auf die rechte Seite zu schwenken, ging einem der Linksverkehr ueberraschend gut von der Hand. Nach ein paar Meilen saszen die Griffe und man hatte sich an die Situation gewoehnt.  Bleibt zu hoffen, in der Heimat demnaechst nicht auf die falsche Seite zu geraten..


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>