Frankfurt-Hahn: Der Bahnhofskloflughafen

Frankfurt-Hahn: Der Bahnhofskloflughafen

Wenn man schon mit so genannten Billigfliegern unterwegs ist, dann sollte auch der Startrahmen dazu passen. Der Flughafen Frankfurt-Hahn, den eine meiner Schwestern vorher als klein und schnuckelig beschrieben hat, ist dafuer bestens geeignet. Er ist klein, aber nicht schnuckelig, dass Wort sollte man durch schmuddelig ersetzen, und versprueht den morbiden Charme einer Bahnhofstoilette aus den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts.

Das Terminalgebaeude, das in A und B aufgeteilt ist, besteht aus einer Blechhalle, in die Blechboxen eingelassen sind, die dann wiederum Geschaefte und Schalter beherbergen. Anders als erwartet gibt es sogar richtige Toiletten und keine Dixi-Klos, was die Lage aber nicht verbessert. Es sind die ersten Flughafentoiletten die ich kennen gelernt habe, auf denen sich die internationale Ultra-Fan-Szene kuenstlerisch verewigt hat. Abgesehen davon waren sie dreckig und stanken fast so schlimm wie die alten Bunkerklos die es frueher auf dem Warburger Neustadtmarkt gab.

Passend dazu verkauft der Doenerladen im Flughafen 0,5 L Hansa-Flaschenbier, was aber allemal besser ist, als ekelhaftes Bitburger trinken zu muessen. Ansonsten ist das ganze Gebaeude schmucklos und erfuellt lediglich seinen Zweck, mehr nicht. Wobei es ja nun so ist, dass es im Grunde nicht auf mehr ankommt. Man will ja eigentlich nur losfliegen und keinen Urlaub auf dem Flughafen machen. Andererseits freut man sich dann doch auch ueber schoenes drumherum, wobei auch dort der Schein truegen kann. In Frankfurt war vorher bspw. die Besucherterasse bei herrlichstem Sonnenschein geschlossen, weil wir uns ja kalendarisch noch im Winter befinden. Deutschland pur.

Zurueck nach Hahn. Dort ist auch der Wartebereich nach der Passkontrolle auf das Notwendigste beschraenkt. Der Duty-Free-Bereich besteht aus einem Laden und einem Getraenkeautomaten, mehr braucht es nicht.

Was aber sehr toll ist, ist das, was passiert, wenn das Boarding beginnt. Denn dann laueft man ueber den Flughafen zum Flugzeug und wird mit der auf dem Rollfeld herrschenden Atmosphaere fuer alles entschaedigt, was einem vorher negativ an diesem Flughafen aufgefallen ist..


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">