Sewinet – Es läuft!

Sewinet – Es läuft!

Im Winter 2011 betreten wir den Vorhof zur Moderne. Nach 14 MBit/s in Dresden war eine Eingewöhnung in die Steinzeitinternetverbindung in der westfälischen Heimat mit 1 MBit/s fast wie ein Besuch im dritten Kreis der Vorhölle. Die Deutsche Telekom, die uns ja seit Menschengedenken schön brav mit einem MBit/s unterversorgt hat, musst am 2. Dezember ihren Platz als Haus- und Hofversorger räumen. Sicherheitshalber war bei der Kündigung vereinbart worden, dass die rosa Gouvernante so lange weiter liefert, bis der neue Anbieter vollständig aufgeschaltet ist. Daran hielt sich die Telekom auch ab dem zwoten Dezember – allerdings nur bis zum 7. Dezember. Dann hat sie quasi unfair nachgetreten und einfach alles abgeschaltet.

Allen Unkenrufen zum Trotz, die man so in den lokalen Medien und auch in heimischen Blogs über Sewinet lesen kann, schaffte Sewinet es, am 8. Dezember einen Uplink zum eigenen Netz herzustellen. Dummerweise hatte sich bei der telefonischen Übergabe der Zugangsdaten ein Fehler eingeschlichen, so dass Benutzername und Passwort nicht angenommen wurden. Hier kam dann etwas zum Tragen, was viele als unerfreulich empfinden: Sewinet ist klein, man hängt oft in Warteschleifen und wird vertröstet. Trotzdem wurde ich zurück gerufen und die korrekten Zugangsdaten fanden ihren Weg an ein erreichbares Fax-Gerät. Nächster Schritt wird nun die Einrichtung der Telefone sein.

Hier nun noch ein bisschen Technik-Porno für Interessierte:

Geschwindigkeitstest mit KGet

Geschwindigkeitstest

 

Anpingen von heise.de

Latenz

DSL-Informationen

DSL-Inforamtionen

 

Noch mal ein paar Worte zu DSL-Anbieterwechseln:

Dies ist nicht der erste Anbieterwechsel, den ich miterleben durfte, die wenigsten verliefen reibungslos.

Wechsel von QSC zu Alice in Dresden

Dies ist der einzige Wechsel der problemlos ablief. Ich hatte eine Stunde lang keinen Zugang zu Internet und Telefon, dann lief alles einwandfrei.

Wechsel von Telekom zu QSC in Mannheim

Der Telekom-Techniker sollte immer wegen der Umschaltung vorbei kommen, unterließ das aber lieber und legte statt dessen einen Zettel in den Briefkasten auf dem behauptet wurde, niemanden angetroffen zu haben – was definitiv nicht stimmte!

Wechsel von Telekom zu Versatel in Mannheim

Die Verbindung war Anfangs extrem unzuverlässig und brach ständig ab.

Wechsel von Freenet zu Telekom in Westfalen

Beim Umschalten ging natürlich etwas schief und vier Wochen lang wurde die Internetverbindung über einen UMTS-Stick hergestellt, der von der Telekom gestellt wurde. Keine Ahnung ob die so kulant waren, weil es sich um einen Geschäftskundenanschluss handelte.

Fazit

Ja, es hat nicht reibungslos geklappt und ich bin auch erst seit einer Stunde online, kann also noch nichts zur Zuverlässigkeit sagen. Aber alles in allem war die Umstellung dann doch problemloser als befürchtet. Wie gesagt, es war nicht meine erste Umstellung, und die wenigsten waren frei von Fehlern und Problemen. An dieser simplen Aufgabe scheitern weit größere Konzerne. Ja, es ist ärgerlich, wenn Internet und Telefonnetz nicht erreichbar sind, aber man sollte auch mal den Ball etwas flacher halten..


Ein Kommentar zu „Sewinet – Es läuft! Kommentare-Feed


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>