Maxdata Pro 8100 IS: Festplatte ausbauen

Maxdata Pro 8100 IS: Festplatte ausbauen

Im Gegensatz zu den anderen Notebooks, die ich bisher in den Fingern hatte, verfügt das Maxdata Pro 8100 IS nicht über ein Klappe an der Unterseite unter der sich die Festplatte befindet. Nach einigem Herumprobieren habe ich dann aber doch noch den Ort gefunden, an dem diese verstaut ist. Wenn man es weiß, ist es ganz einfach, aber ein kleiner Hinweis auf dem Gehäuse hätte die Sucherei erspart. Für diejenigen, die ebenfalls dieses Modell besitzen und die enthaltene 80GB-Festplatte austauschen wollen, sei es, weil sie defekt ist oder durch eine größere ersetzt werden soll, hier nun eine kleine Anleitung.

Die Festplatte befindet sich hinter der Abdeckung der Audiostecker, also der Klinkenstecker für Kopfhörer, Mikrofon und Line-In. Vor dem Ausbau sollte man natürlich die Stromzufuhr unterbrechen, was auch den Akku einschließt. Dann löst man einfach die beiden Schrauben am Unterboden, die die Abdeckung der Audiostecker und gleichzeitig die Festplatte halten. Nachdem man die Abdeckung seitlich weg gezogen hat kommt man an die Festplatte heran. Sie lässt sich einfach über eine kleine Lasche aus dem Gehäuse ziehen.

  • Zu lösende Schrauben am Maxdata Pro 8100 IS um die Festplatte zu tauschen.

    Schrauben lösen

  • Lasche zum Herausziehen der Festplatte im Maxdata Pro 8100 IS.

    Lasche zum Herausziehen

  • Herausziehen der Festplatte am Maxdata Pro 8100 IS.

    Herausziehen der Festplatte

.


2 Kommentare zu „Maxdata Pro 8100 IS: Festplatte ausbauen Kommentare-Feed

Danke für den Hinweis. :) Ich habe meines mittlerweile nicht mehr, und ich hatte diese Probleme nicht, aber andere dürfte der Hinweis interessieren.

Gute Anleitung. Leider ließ sich meine Platte nicht so leicht rausziehen. Nicht mal mit einer Zange. Dabei ist die Lasche fast abgrissen. In diesem Fall sollte man alle Schrauben unterm Notebook entfernen, das Notebook geöffnet hinstellen und das obere Teil (Tastatur etc.) vorsichtig anheben. Vorne, unter der silbernen Abedeckung sind noch zwei weitere Schrauben zu entfernen, wenn man nichts abbrechen möchte.

Jetzt kommt man besser an die Platte ran. Mit einem dünnen Schraubendreher (vorher erden) unter die Platte gehen, dann die Platte vorsichtig leicht nach links, leicht nach rechts drücken, dann rausziehen. Bei der Gelegenheit lässt sich auch gleich noch das interne RAM erweitern.

Gruß


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>