Von Bienchen und Blümchen

Von Bienchen und Blümchen

Auf der Achse des Guten veröffentlichte Dirk Maxeiner aus gegebenem Anlass noch einaml seine Besprechung des Buches „Weisheit der Vielen“ von James Surowiecki. Aus der auch ansonsten guten Besprechung stach für mich ein Satz hervor, der dass hinter quelloffener Software stehende Prinzip schön beschreibt:

„Genau wie die freie Software Linux, die auf der permanenten Verbesserung durch ihre Nutzer aufbaut: „Gleich einer Bienenkolonie schickt Linux massenhaft Kundschafter auf Nahrungssuche aus, in der Erwartung, dass einer von ihnen den vorteilhaftesten Weg zu den Blumenfeldern ausfindig macht.“ Das Entdecken ist bei solchen Prozessen ein individuelles Unterfangen, das Selektieren der Entdeckungen dagegen ein kollektiver Vorgang. Dies funktioniert bestens und ist auch der Grund, warum freie Märkte Planungsbürokratien überlegen sind (egal wie intelligent deren einzelne Mitglieder auch sein mögen).“


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>