Westfälischer Bettelmann

Westfälischer Bettelmann

Westfälischer Bettelmann

Westfälischer Bettelmann

Es kommt ja nicht alle Tage vor, dass es sich lohnt, seine kostbare Zeit an das Radio zu verschwenden, aber vor zwei Tagen war es mal wieder so weit. Auf einem der wenigen Sender, die man gut hören kann, nämlich auf WDR5, wurde ein mir bisher noch unbekanntes Gericht vorgestellt. Wer, so wie ich, Pumpernickel liebt, der sollte sich vielleicht mal obiges Gericht anschauen. Es ist eine westfälische Spezialität namens Bettelmann, die hauptsächlich aus Pumpernickel – dem westfälischen Schwarzbrot – und Äpfeln gemacht wird.

Das passende Rezept dazu finden Sie hier auf wdr5.de.

Hält man sich strikt an das Rezept, dann wird die Speise extrem süß. Ich habe schon weniger Zucker genommen, als im Rezept angegeben war (100 an Stelle von 150 Gramm, einen halben an Stelle eines ganzen Esslöffels für die Äpfel), und fand es immer noch etwas zu süß. Lecker war es trotzdem, auch wenn ich beim nächsten Mal noch weniger Zucker verwenden werde. Wer allerdings Hunger auf etwas deftiges hat, der sollte lieber in einen westfälischen Schinken beißen.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>